Francis Alÿs: Fabiola

Vom 12. März bis 28. August 2011 zeigt das Schaulager im Haus zum Kirschgarten in Basel das Ausstellungsprojekt „Francis Alÿs: Fabiola“. Der belgische Künstler Francis Alÿs sammelt seit fast 20 Jahren Bilder der Heiligen Fabiola, die er auf Flohmärkten zusammengekauft hat. Teile dieser Sammlung hat er schon an verschiedenen Orten gezeigt Das Haus zum Kirschgarten, Museum für alte Basler Wohnkultur und einst Stadtpalast des reichsten Basler Bürgers des 19. Jahrhunderts bildet nun einen ganz besonderen Rahmen für diese von einem Künstler gesammelten und ausgestellten Werke von Hobby- und Sonntagsmalern.

Wir haben die Ausstellung am 29. März 2011 besucht und uns in einem längeren Projekt mit diesem merkwürdigen Kunstwerk auseinander gesetzt, bei dem kein einziges Bild vom Künstler selbst gemalt wurde.

Die folgenden Seiten "Informationen zu..." bieten die Informationen zum Künstler, Zum Haus zum Kirschgarten und zur heiligen Fabiola an, die auch den Schüler/innen zur Verfügung standen.

Bei der Seite "Mangas – in neuer Umgebung" schliesslich geht es um eine Ausstellung von Manga-Zeichnungen dreier Mädchen aus der Klasse. Sie haben ihre Zeichnungen in der Fachhochschule in Muttenz aufgehängt, und zwar dort, wo Zeichenlehrer/innen ausgebildet werden.


Seit August 2004 gibt es an der OS Drei Linden in Basel Klassen mit inhaltlichen Schwerpunkten. Die Klasse 1a - 3a (2010 - 13) ist eine davon. Die Schülerinnen und Schüler haben zwei Lektionen pro Woche mehr als andere Zeit, um sich mit ihrem Schwerpunkt, der Kunst und Gestaltung, zu befassen. Hier werden immer wieder Resultate und Erlebnisse aus ihrem Unterricht gezeigt. Weitere Stories zu diesem Projekt...